Milt Jackson Sextet – Invitation (SACD)

Marvin Gaye – Let’s Get it On (SACD)
November 2, 2021
Pat Martino: East
November 2, 2021

Milt Jackson Sextet – Invitation (SACD)

95,00 

Milt Jackson Sextet – Invitation. UDSACD 2031 – Hybrid SACD Im Jahr 1962 lud der von Dizzy Gillespie entdeckte Vibraphonist Milt Jackson seine Kollegen Kenny Dorham (Trompete), Jimmy Heath (Tenor-Saxophon), Tommy Flanagan (Piano), Ron Carter (Bass) und Connie Kay (Schlagzeug) zu einem All-Star-Sextett ein. Mit „Invitation“ ist eine swingende, harmonische Jazz-Aufnahme entstanden. Durch die Breite des Repertoires – unter anderem Thelonious Monks „Ruby, My Dear“ – ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und nach dem MFSL Re-Mastering sind nun auch kleinste Details dieser zeitlosen Session hörbar. Diese Hybrid SACD ist auf eine weltweite Stückzahl von 2.500 limitiert. Jedes Cover ist einzeln durchnummeriert.

Nicht vorrätig

Artikelnummer: UDSACD 2031 Kategorie:

Milt Jackson Sextet – Invitation. UDSACD 2031 – Hybrid SACD Im Jahr 1962 lud der von Dizzy Gillespie entdeckte Vibraphonist Milt Jackson seine Kollegen Kenny Dorham (Trompete), Jimmy Heath (Tenor-Saxophon), Tommy Flanagan (Piano), Ron Carter (Bass) und Connie Kay (Schlagzeug) zu einem All-Star-Sextett ein. Diese Kombo spielte in einer dreitägigen Session für das Label Riverside die LP „Invitation“ ein. Jackson, der seine professionelle Musikerkarriere zunächst als Sänger eines Gospel-Quartetts begann, hatte zu diesem Zeitpunkt bereits mit Jazz-Größen wie Charlie Parker, Thelonius Monk, Howard McGhee und seinem Förderer Gillespie zusammengearbeitet und war seit 1952 mit dem Modern Jazz Quartett erfolgreich. Somit spielte er trotz der anderen Hochkaräter hier eine Führungsrolle. Vor Jackson gab es eigentlich nur zwei bekannte Vibraphonisten: Lionel Hampton und Red Norvo. Milt Jackson überholte sie beide: nicht nur in ihrer Bedeutung für den Jazz, auch in Hinblick auf die Popularität. Über fünfzig Jahre spielte er (Spitzname: Bags) erfolgreich Bob, Blues und Balladen. Jackson veränderte die Einstellungen des Motors seines Vibraphons so, dass er ein langsameres Vibrato bekam und das Instrument dadurch einen expressiven, schimmernden Klang hervorbrachte. Mit „Invitation“ ist eine swingende, harmonische Jazz-Aufnahme entstanden. Durch die Breite des Repertoires – unter anderem Thelonious Monks „Ruby, My Dear“ – ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und nach dem MFSL Re-Mastering sind nun auch kleinste Details dieser zeitlosen Session hörbar. Diese Hybrid SACD ist auf eine weltweite Stückzahl von 2.500 limitiert. Jedes Cover ist einzeln durchnummeriert. Titel 1. Invitation 2. Too Close For Comfort 3. Ruby, My Dear 4. The Sealer 5. Poom-A-Loom 6. Stella By Starlight 7. Ruby 8. None Shall Wander BONUS TRACKS 9. Ruby, My Dear (alternative take) 10. None Shall Wander (alternative take)

Gewicht0.4 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Milt Jackson Sextet – Invitation (SACD)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anmelden

Passwort vergessen?

Ein Kundenkonto eröffnen?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.