Hank Mobley – A Caddy for Daddy

Joe Henderson – Page One
Oktober 27, 2021
Dexter Gordon – Dexter Calling
Oktober 27, 2021

Hank Mobley – A Caddy for Daddy

45,00 

Hank Mobley – A Caddy for Daddy. CBNJ 84230 SA – Hybrid SACD Hank Mobley wurde oft als Mittelgewichtsweltmeister des Tenor-Saxophones bezeichnet, denn seine Spielweise war eher rund und beschwingt. Im Gegensatz dazu spielte Sonny Rollins und John Coltrane einen geradezu brutalen Bop. Diese runde Spielweise zeichnet auch das 1965er Album „A Caddy for Daddy“ aus. Die Erfahrung darin eine Band zusammen zu halten und dennoch Freiraum zu geben hat das Gründungsmitglied der Jazz Messenger im Übermaß. Diese Veröffentlichung ist Teil einer Serie von insgesamt 25 Hybrid-SACDs mit den Highlights des Blue Note Kataloges an Jazz Giganten. Alle Titel wurden von den analogen Bändern aus dem Blue Note Archiv in Stereoversion überspielt und bei Analogue Productions in Kalifornien neu gemastert. Schon die CD-Spur zeigt sich früheren Re-Masters und auch den Original LPs aus den 50er Jahren deutlich überlegen.

Nicht vorrätig

Artikelnummer: CBNJ 84230 SA Kategorie:

Hank Mobley – A Caddy for Daddy. CBNJ 84230 SA – Hybrid SACD Hank Mobley wurde oft als Mittelgewichtsweltmeister des Tenor-Saxophones bezeichnet, denn seine Spielweise war eher rund und beschwingt. Im Gegensatz dazu spielte Sonny Rollins und John Coltrane einen geradezu brutalen Bop. Diese runde Spielweise zeichnet auch das 1965er Album „A Caddy for Daddy“ aus. Die Erfahrung darin eine Band zusammen zu halten und dennoch Freiraum zu geben hat das Gründungsmitglied der Jazz Messenger im Übermaß. Diese Album erschien nach Drogenproblemen, Zeit im Gefängnis und dem Rauswurf aus dem Miles Davis Quintet in dem Hank Mobley John Coltrane hätte ersetzen sollen. Es folgte eine ungewöhnlich massive Aufnahmephase aus der auch dieses Album mit einem etwas belebteren Stil entsprang. Mit spielen Lee Morgan an der Trompete, Curtis Fuller an der Posaune, McCoy Tyner am Piano, Bob Cranshaw am Bass und Billy Higgins am Schlagzeug. Diese Veröffentlichung ist Teil einer Serie von insgesamt 25 Hybrid-SACDs mit den Highlights des Blue Note Kataloges an Jazz Giganten. Alle Titel wurden von den analogen Bändern aus dem Blue Note Archiv in Stereoversion überspielt und bei Analogue Productions in Kalifornien neu gemastert. Schon die CD-Spur zeigt sich früheren Re-Masters und auch den Original LPs aus den 50er Jahren deutlich überlegen. Titel: A Caddy for Daddy The Morning After Venus di Mildew Ace Deuce Trey 3rd Time Around

Gewicht0.4 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Hank Mobley – A Caddy for Daddy“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anmelden

Passwort vergessen?

Ein Kundenkonto eröffnen?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.