Duke Ellington meets Coleman Hawkins

Art Blakey and the Jazz Messengers – Moanin‘
November 2, 2021
Foreigner – Foreigner (SACD)
November 2, 2021

Duke Ellington meets Coleman Hawkins

65,00 

Duke Ellington meets Coleman Hawkins. CIPJ 26 SA – Hybrid SACD Die Alben bei denen ein bekannter Star mit einem anderen Star gemeinsam etwas aufnahmen waren zwar häufig ansehnliche Verkaufserfolge, doch all zu häufig gelang es den beiden Protagonisten nicht einen wirklich gemeinsamen Zugang zur Musik zu finden. Bei dieser Kollaboration aus dem Jahr 1962 war dies glücklicherweise ganz anders. Nicht nur wollte man eigentlich schon seit 20 Jahren ein gemeinsames Album machen, sondern es wurde der Rest der Band auch gleich mit eingespielten Profis von Ellingtons Big Band besetzt, die nun nur noch Coleman Hawkins integrieren mussten. Diese Aufnahme entstammt einer Serie von Wiederveröffentlichungen des legendären Impulse Labels. Das Label Analogue Productions lässt unter der Ägide von Masteringprofi Kevin Gray bei AcoustTech in Kalifornien die analogen Masterbänder neu überarbeiten und veröffentlicht diese als Hybrid-SACD. Die klanglichen Fähigkeiten dieser Überarbeitungen stellen schon auf der der CD-Spur selbst die Original LPs aus den 60ern klar in den Schatten und sind vorherigen Digitalisierungen klar überlegen.

Nicht vorrätig

Artikelnummer: CIPJ 26 SA Kategorie:

Duke Ellington meets Coleman Hawkins. CIPJ 26 SA – Hybrid SACD Die Alben bei denen ein bekannter Star mit einem anderen Star gemeinsam etwas aufnahmen waren zwar häufig ansehnliche Verkaufserfolge, doch all zu häufig gelang es den beiden Protagonisten nicht einen wirklich gemeinsamen Zugang zur Musik zu finden. Bei dieser Kollaboration aus dem Jahr 1962 war dies glücklicherweise ganz anders. Nicht nur wollte man eigentlich schon seit 20 Jahren ein gemeinsames Album machen, sondern es wurde der Rest der Band auch gleich mit eingespielten Profis von Ellingtons Big Band besetzt, die nun nur noch Coleman Hawkins integrieren mussten. Dies ist eines der wirklich seltenen Alben des Jazz, in dem die Musiker tatsächlich nicht nur gleichzeitig, sondern auch noch pünktlich im Studio eintrafen. Das erste Stück Limbo Jazz entstand ohne, dass die Musiker eigentlich um das mitlaufende Band wussten und sich noch warm spielten. Von da an war es offenbar ganz einfach das komplette Album in nur wenigen Stunden einzufangen. Es spielen Duke Ellington am Piano, Coleman Hawkins am Tenor-Saxophon, Ray Nance an Kornett und Violine, Lawrence Brown an der Posaune, Johnny Hodges am Alt-Saxophon, Harry Carney an Bariton-Saxophon und Bass-Klarinette, Aaron Bell am Bass und Sam Woodyard am Schlagzeug. Diese Aufnahme entstammt einer Serie von Wiederveröffentlichungen des legendären Impulse Labels. Das Label Analogue Productions lässt unter der Ägide von Masteringprofi Kevin Gray bei AcoustTech in Kalifornien die analogen Masterbänder neu überarbeiten und veröffentlicht diese als Hybrid-SACD. Die klanglichen Fähigkeiten dieser Überarbeitungen stellen schon auf der der CD-Spur selbst die Original LPs aus den 60ern klar in den Schatten und sind vorherigen Digitalisierungen klar überlegen. Titel: 1.    Limbo Jazz  2.    Mood Indigo  3.    Ray Charles' Place  4.    Wanderlust  5.    You Dirty Dog  6.    Self Portrait (Of the Bean)  7.    The Jeep Is Jumpin'  8.    The Ricitic  

Gewicht0.4 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Duke Ellington meets Coleman Hawkins“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anmelden

Passwort vergessen?

Ein Kundenkonto eröffnen?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.